Wir knüpfen an die identitätsstiftende Tradition des Erzgebirges – der Hutzenstube – an, in dem wir zeitgenössische digitale Technologien in den Alltag und die Volkskunstdes Erzgebirges integrierten. Durch das gemeinsame Machen schaffen wir gesellige Momente des peer-learnings für eine breite Bevölkerung.

 

Pioniernutzungen und künstlerische Interventionen haben die Bewohner:innen von Augustusburg und seinen Ortslagen aktiviert, eine Fülle an Formatideen und Strategien geliefert. Diese Basis an Formaten und Ideen und die vorhandene Infrastruktur möchten wir nutzen um der Bevölkerung eine Selbstverwirklichung und Bleibeperspektive abseits althergebrachter Denkmuster zu ermöglichen.


​Gefördert durch den Fonds Soziokultur aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR  wollen wir bis Ende 2022 die Gemeinschaftsräume für eigene Projekte lokaler Akteure öffnen, viele Menschen mit den Möglichkeiten vor Ort in Kontakt bringen und gemeinsam Nutzungsexperimente starten

williaminAugustusburg.jpg

Dafür ist William Kear als Community Manager ins Team gekommen. Aufbauend auf den durch die Künstler:innen geschaffenen Strukturen freut er sich darauf, das Projekt gemeinsam mit den Bürger:innen der Stadt weiterzuentwickeln. Alle, die bisher an dem Projekt teilgenommen haben, und natürlich auch die, die es noch vorhaben, sind herzlich eingeladen, auf ein Essen (oder Tee und Kekse!) vorbei zu kommen und sich und ihre Ideen für die Zukunft vorzustellen und mit anzupacken!

Kommt vorbei und sagt Hallo

​Do, Fr, Sa 13-16 Uhr

und jederzeit nach Absprache unter

william@aufweiterflur.org

0176 343 42796

Förderer

logopaket2.png