top of page

der Rat der kleinen Leute

Das Lehngericht setzt im Rahmen des Projekts “Kinder machen Augustusburg” einen neuen Meilenstein in der Förderung von Mitbestimmung und Demokratieerziehung mit der Gründung des „Rats der kleinen Leute“. Dieses innovative Gremium bietet Kindern die Möglichkeit, aktiv an der Gestaltung ihrer Stadt und des Lehngerichts mitzuwirken und ihre Ideen und Anliegen einzubringen.

DALL·E 2024-06-12 11.08.17 - A simple, black and white symbolic illustration representing

“Der Rat der kleinen Leute“ soll eine Plattform für junge Bürgerinnen und Bürger sein, um ihre Stimme zu erheben und die Zukunft ihrer Gemeinschaft mitzugestalten. Willkommen sind Menschen zwischen 6 und 12 Jahren, die im Rat regelmäßig zusammenkommen, um aktuelle Themen zu diskutieren und Projekte zu initiieren, die das Leben in Augustusburg bereichern.

Warum der „Rat der kleinen Leute“?

„Kinder sind die Zukunft unserer Stadt. Mit dem ‚Rat der kleinen Leute‘ möchten wir ihnen zeigen, dass ihre Meinung zählt und sie aktiv Einfluss nehmen können“, erklärt Nadine Knödler, Projektleiterin von “Kinder machen Augustusburg” vom Verein „auf weiter Flur“. „Wir möchten eine Kultur der Partizipation und des gegenseitigen Respekts fördern, in der Kinder lernen, Verantwortung zu übernehmen und gemeinsam Lösungen zu finden.“

Mitmachen erwünscht!

Alle Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren, die in Augustusburg leben oder zur Schule gehen, sind herzlich eingeladen, sich im „Rat der kleinen Leute“ einzubringen. Das erste Treffen findet am Mittwoch, 3. Juli um 16 Uhr im Lehngericht bei Limo und Kuchen statt. Weitere folgen am 14. August und 
11. September, ebenfalls 16 Uhr im Lehngericht.

Lasst uns gemeinsam spinnen und spannende Ideen für Augustusburg entwickeln!

Informationen gibt´s bei Nadine unter Telefon 037291.159977 oder 0176.21611317 oder per E-Mail nadine@aufweiterflur.org

bottom of page