Stellenausschreibung

Communitybuilding – auf weiter Flur (m/w/d)

 

Durch das gemeinsame Machen schaffen wir gesellige Momente des peer-learnings für eine breite Bevölkerung. Eine künstlerische Residenzreihe untersucht seit März 2020 die Nutzung digitaler Formate und das Heranführen der Bewohner:innen an die Digitalisierung in Augustusburg und seinen Ortsteilen. Den Schwerpunkt bildet die Vermittlung von neuen Chancen und Perspektiven für die Zukunft, aber auch das Thematisieren von Risiken der Digitalisierung im ländlichen Raum. Über die künstlerischen Aktionen konnten wir Kontakte zu Macher:innen aufbauen, die intensiviert werden wollen.

 

Unser Vereinsheim “Lehngericht” direkt unterhalb der Augustusburg haben wir über die verschiedenen oben beschriebenen Pioniernutzungen in einen Ort für gesellige Handarbeit mit zeitgenössischen Technologien verwandelt, welcher im Frühjahr 2022 der Öffentlichkeit übergeben werden kann. Dort steht ausreichend Platz, Möbel und Werkzeuge für das gemeinsame Basteln sowie der Saal und eine Gemeinschaftsküche und ein Kräuter- und Gemüsegarten der Öffentlichkeit zur Verfügung.

Im großen Festsaal des Lehngerichts findet sich Platz für die verschiedensten Veranstaltungen für bis zu 199 Personen.

Pioniernutzungen und künstlerische Interventionen haben die Bewohner:innen von Augustusburg und seinen Ortslagen aktiviert, eine Fülle an Formatideen und Strategien geliefert. Diese Basis an Formaten und Ideen und die vorhandene Infrastruktur möchten wir nutzen um der Bevölkerung eine Selbstverwirklichung und Bleibeperspektive abseits althergebrachter Denkmuster zu ermöglichen.


 

Das wollen wir bis Ende 2022 erreichen:

  • Die Gemeinschaftsräume werden von 10 lokale Akteure für eigene Projekte genutzt.

  • Es haben sich drei Paten für die Räumlichkeiten gefunden, die ehrenamtlich Öffnung und Nutzung koordinieren. Eine Organisationsstruktur dafür ist gemeinschaftlich entwickelt.

  • 30 weitere lokale Akteure sind mit den Möglichkeiten vor Ort in Kontakt gekommen und werden zukünftig bei Bedarf auf die Infrastruktur zurückgreifen.

  • Die Öffentlichkeit ist über regelmäßige Informationen in den sozialen Medien zum Fortschritt und Anknüpfungsmöglichkeiten informiert.

 

Du solltest mitbringen:

  • Lust am Gastgeben

  • technisches Verständnis und einen spielerischen Umgang mit Technik

  • Interesse an Heimwerken, Kochen, Gartenarbeit in Verbindung mit Digitalisierung

  • Freude am Umgang mit Unfertigem

  • Lust am generationsübergreifenden Dialog

  • Kontaktfreudigkeit und ausgeprägtes Kommunikationsgeschick on- und offline

  • hohe Eigenverantwortung

  • Führerschein Klasse B oder ein alternatives Mobilitätskonzept

  • Verfügbarkeit auch in den Abendstunden bei Veranstaltungen vor Ort

 

Deine Aufgaben umfassen:

  • Aktive Ansprache und Einladung potentieller Nutzer:innen

  • Gewährleistung regelmäßiger Öffnungszeiten zweimal wöchentlich 

  • Erstellung von digitalen Anleitungen/E-Learnings für die Einweisung zukünftiger Nutzer:innen

  • Organisation und Begleitung von Nutzungsexperimenten (z.B. Ausstellungen, Konzerte, offene Werkstatt, Schülertreffs, etc.)

  • Buchung und Begleitung von Workshops zur Bedarfsabfrage verschiedener Zielgruppen sowie zur Findung einer Organisationsstruktur/Definition von Verantwortlichkeiten

  • eigenverantwortliche Berichterstattung in den sozialen Medien des Vereins

  • Aufbereitung und Dokumentation des Projektes für den Fördermittelgber

  • regelmäßige Absprachen mit dem Vorstand


 

Wir bieten

  • Anstellung bis zum Jahresende (ggf. Übernahmemöglichkeit in Folgeprojekte)

  • 20 Wochenarbeitsstunden; Bezahlung angelehnt TVöD Gruppe 9

  • Arbeitszeiten nach Absprache

  • idyllische Arbeitsumgebung mit Blick ins Erzgebirge

 

Wenn Du Lust hast, bei uns aktiv zu werden, freuen wir uns auf deine Bewerbung an info@aufweiterflur.org einschließlich Motivationsschreiben und Lebenslauf bis zum 28.03.22.

 

Wir freuen uns, von Dir zu hören!

logopaket2.png

Gefördert durch den Fonds Soziokultur aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR.