Stellenausschreibung (m/w/d)
Projektleitung “Kinder machen Augustusburg”

Über das Projekt:

 

Das Bundesministerium des Innern wird im Rahmen des Bundesprogramms „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ die Stadt Augustusburg bei der Erarbeitung von innovativen Konzepten und Handlungsstrategien und deren Umsetzung fördern. In einem Reallabor werden konkrete Einzelmaßnahmen zur Stärkung und Entwicklung der Innenstadt unterstützt. Ziel des Programms ist es, Städte und Gemeinden bei der Bewältigung akuter und auch struktureller Problemlagen in den Innenstädten, Stadt- und Ortsteilzentren zu unterstützen, indem diese als Identifikationsorte der Kommune zu multifunktionalen, resilienten und kooperativen Orten (weiter)entwickelt werden.

 

Das Projekt “Kinder machen Augustusburg” entwickelt neue, innovative und interaktive Nutzungen der Altstadt Augustusburgs und von leerstehenden Flächen für die jüngere Bürgerschaft und die touristischen Gäste der Stadt und deren Eltern und Großeltern. Kinder werden zu Macher:innen ihrer Stadt. Thematisch gehen wir dabei sehr stark ins Maker-Kern-Motto der Kulturhauptstadt, so dass Augustusburg 2025 verschiedene attraktive Angebote hat, um an den 2-8 Mill. Gästen der Kulturhauptstadt zu partizipieren und bereits ab 2024 auch Einnahmen generiert, um die Stellen im für den Regelbetrieb notwendigen Umfang und Betriebskosten weiter zu finanzieren.

 

Teilprojekte sind:

  • Aufbau einer Maker-Community und Entwicklung touristisches Programm zum Maker-Tourismus und Beteiligung der Bevölkerung

  • Einrichtung einer kleinen Regional-Markthalle und Lieferservice mit Software zur Kundenbindung (Augustusburg-Karte)

  • Einrichtung einer Gemeinschaftsküche (Food-Lab) und eines Gemeinschaftsgartens (Garden-Lab) mit touristischem Programm und Beteiligung der Bevölkerung 

  • Erweiterung der bestehenden Coworkingflächen

  • Verfügungsfonds für einen Experimentierladen, wo sich Interessierte mit einem Angebot ausprobieren können

  • Verfügungsfonds für Bildungsinterventionen für den Weg Rosts Wiesen

 

Die Programmbetreuung und Einstellung des erforderlichen Personals erfolgt über den auf weiter flur e. V., einem Verein zur Förderung von Bürgerbeteiligung und Stadtentwicklung, der dabei vor allem in den Bereichen Kunst, Kultur, Bildung und Digitalisierung im ländlichen Raum tätig ist. Über die eingegangenen Bewerbungen entscheidet der Beirat des Stadtrates.

 

Das Projektteam soll aus 8-10 Personen bestehen, darunter drei hauptamtlichen Personen wie die Projektleitung, die auch für Projekt-Dokumentation und Abrechnung sowie Öffentlichkeitsarbeit und Werbung zuständig ist. Weiterhin die verantwortliche Person für die Maker-Aktivitäten, eine Person für die Markthalle/Systembetrieb sowie mehrere Teilzeitkräfte für Logistik und Betreuung.

 

 

Das wollen wir bis Mitte 2025 erreichen:

  • Attraktivitätssteigerung der Altstadt für Familientagestouristen und Familien im Ort

  • Zwischennutzungen von 2023 - 2025 in einem ehemaligen Ladengeschäft

  • Realisierung eines Bildungspfades der Geschichte spielerisch mit virtual und augmented reality im realen öffentlichen Raum vermittelt (Auswahl über ein Bürgergremium/Verfügungsfonds)

  • Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch Erweiterung eines bestehenden Coworking Space von 4 auf mindestens 12 Arbeitsplätze

  • Schaffung eines Multi-Commerce- und Gästekarten-Systems bei gleichzeitiger Etablierung eines physischen Ortes zur Abholung und für die sozialen Funktionen des innerstädtischen Handels, 2.000 Nutzer einer digitalen Bürger- bzw. Gästekarte bis 2025

  • Stärkung des lokalen Handels und Schaffung eines kooperativen Marktplatz lokaler Produkte als physischer und sozialer Anlaufpunkt, Inbetriebnahme einer kleinen Markthalle nebst Abhol- und Lieferservice

  • Kooperation von von mindestens 20 Produzent:innen und Gründung einer Erzeuger- und Vertriebsgenossenschaft 

  • Etablierung lokaler Binnenwirtschaft und Belohnung von kooperativem Verhalten

  • Einrichtung und Inbetriebnahme einer Gemeinschaftswerkstatt / Maker Space

  • Schaffung und Inbetriebnahme eines bürgerschaftlich nutzbaren Garden- und Food-Labs

  • Inbetriebnahme eines großen Veranstaltungssaal zur multifunktionalen Nutzung

 

Du solltest mitbringen:

  • Lust an Teamarbeit und am Umgang mit Menschen

  • Gespür für Zahlen, strategisches Denken und wirtschaftliche Prozesse

  • technisches Verständnis und einen spielerischen Umgang mit Technik

  • Freude am Umgang mit Unfertigem

  • Kontaktfreudigkeit und ausgeprägtes Kommunikationsgeschick on- und offline

  • hohe Eigenverantwortung 

  • Führerschein Klasse B oder ein alternatives Mobilitätskonzept

  • Verfügbarkeit auch in den Abendstunden bei Veranstaltungen vor Ort

 

Deine Aufgaben umfassen:

  • Aufbau und Befähigung des Projektteams zum eigenständigen Arbeiten und Einrichtung der notwendigen Prozesse für eine ordnungsgemäße Geschäftstätigkeit inkl. Buchhaltung, Beschaffung, Dokumentation und Kontrolle

  • transparente Darstellung des Projektstands und notwendiger Entscheidungen für den Beirat, das Projektteam und den Fördermittelgeber

  • aktive Ansprache und Einladung potentieller Nutzer:innen, der Presse und der Öffentlichkeit

 

Wir bieten

  • Anstellung ab August 2022 bis August 2025 (ggf. mit Übernahmemöglichkeit in Folgeprojekte)

  • 30 bis 35 Wochenarbeitsstunden; Bezahlung angelehnt TVöD Gruppe 10

  • Arbeitszeiten nach Absprache

  • idyllische Arbeitsumgebung mit Blick ins Erzgebirge

 

Wenn Du Lust hast, bei uns aktiv zu werden, freuen wir uns auf Deine Bewerbung an bewerbung@aufweiterflur.org einschließlich Motivationsschreiben und Lebenslauf bis zum 27. Juni 2022.

 

Wir freuen uns, von Dir zu hören!